Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

kick mobil

kick mobil ist ein Kooperationsprojekt der step stiftung und des Sport-Club Freiburg e.V.. Das kick mobil ist ein mit innovativen Spiel- und Sportmaterialien ausgestatteter Kleinbus, der Kindern und Jugendlichen auf Bolzplätzen in unterschiedlichen Freiburger Stadtteilen einen niedrigschwelligen Zugang zu Sport und Bewegung bietet. Das Projekt ist eine Antwort auf die bewegungsarme Zeit im Zuge der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie und die Erkenntnisse des Kinder- und Jugendsportbericht 2020: Deutschlandweit bewegen sich 80 Prozent der Kinder und Jugendlichen zu wenig.

 

Zudem ist der Zugang zum aktiven Sporttreiben vom sozialen Hintergrund der Familie abhängig. Umso wichtiger ist es, Kinder und Jugendliche aus sozial schwächeren Familien „abzuholen“. Das kick mobil reagiert mit einem mobilen Spiel-, Sport- und Bewegungsangebot auf Bolzplätzen und ermöglicht einen unkomplizierten Zugang für Kinder und Jugendliche aus allen Lebenslagen. Es fördert die Quartiers- und Netzwerkarbeit, indem Kooperationspartner aus unterschiedlichen Bereichen einbezogen werden: Wohnheime für Geflüchtete, Akteure der Kinder- und Jugendarbeit und lokale Sportvereine.

 

Durch das kick mobil werden öffentliche Sport- und Bewegungsräume belebt, die Jugendlichen kommen in Austausch miteinander und knüpfen neue Kontakte. Begleitet werden sie dabei von ausgebildeten Trainerinnen und Trainern der step stitung und des SC Freiburg. Das Projekt zielt auf die Förderung der Integration, der sozialen Mobilität und der Partizipation ab und stellt die Vermittlung persönlicher und sozialer Kompetenzen durch Sport in den Fokus.

 

Sobald es die Einschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie wieder zulassen, sind das die wöchentlichen Stationen des kick mobil:

Dienstags: 16 bis 17.30 Uhr am Bolzplatz Krozinger Straße

Mittwochs: 16 bis 17.30 Uhr am Bolzplatz Langemarckstraße