Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

hilzinger: Den Sport-Club immer mit dabei

 

Seit einem guten Monat können aufmerksame Beobachter auf den Straßen der Region einen Pkw mit einem ganz besonderen Motiv entdecken. Denn SC-Premiumsponsor hilzinger hat auf einem seiner Firmenwägen der Verbindung mit dem Sport-Club ein kleines Denkmal gesetzt.

 

„Wir finden den SC Freiburg was den Umgang mit den Fans, Trainer, Spielern und Finanzen betrifft einfach einzigartig“, erklärt Geschäftsführer Helmut Hilzinger. Als es darum gegangen sei, einen neuen Firmenwagen zu beschriften, waren sich die Entscheidungsträger daher schnell einig: Ein Bezug zum Sport-Club und der gemeinsamen Partnerschaft sollte her. „hilzinger und der SC Freiburg haben vieles gemeinsam: Ist es beim Sport-Club die Nähe zum Fan und die Bodenständigkeit, mit der die Mannschaft und der Club geführt werden, ist es bei hilzinger die Kundennähe und das persönliche, mitarbeiterfreundliche und familiengeführte Management“, führt Hilzinger aus.

 

Das Fahrzeug, das unter anderem für Anfahrten zu Baustellen, Kundentermine und Postdienste in der ganzen Region genutzt wird, steht dabei auch für die langjährige Zusammenarbeit zwischen dem 1946 gegründeten Unternehmen, das Fenster und Türen in allen Rahmenmaterialien fertigt und dem Sport-Club. Die Wahl des Motivs, Kapitän Mike Frantz in Aktion, der dem Sport-Club seit 2014 die Treue hält, ist dabei nur folgerichtig: „Mike Frantz geht voran, kann vielseitig eingesetzt werden und ist dem Team auch in schwierigen Situationen stets eine stabile Stütze,“ sagt Harald Schmidt aus der Abteilung Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, betont aber, dass auch jeder andere Spieler des Sport-Club infrage gekommen wäre.

 

Auch am neuen Stadion findet die Partnerschaft ihren Ausdruck: Für den Stadionneubau am Wolfswinkel übernimmt die Firma hilzinger die Fensterarbeiten. „Wir sind stolz darauf die Fenster- und Fassadenarbeiten durchzuführen und die Fenster zu liefern und zu montieren. Einmal mehr spiegelt es den Charakter der Vereinsführung auch beim Bau des neuen Stadions auf Anbieter, die für Qualität und regionale Verbundenheit stehen, zu setzen“, freut sich Helmut Hilzinger.

 

Den Firmenwagen mit dem Sport-Club-Motiv dürfte man dementsprechend in den kommenden Monaten des Öfteren in der Region entdecken.