Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Das Wochenende der Fußballschule

 

Auch an diesem Wochenende waren unsere Fußballschüler wieder im Einsatz. Auf dem Programm standen unter anderem Auswärtsfahrten nach Heidenheim, Wehen und Offenburg. Wir haben das Wochenende unserer Junioren zusammengefasst.

 

So. 08.03.2020, 10:30 Uhr, 20. Spieltag, A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

1. FC Heidenheim 1846 U19 – SC Freiburg U19  1:2 (1:1)

 

Die U19 hat den Schwung aus zwei deutlichen Siegen gegen Teams aus der Spitzengruppe der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest – 4:1 gegen die TSG Hoffenheim und 5:1 gegen den 1. FSV Mainz 05 – mitgenommen und auch ihr Auswärtsspiel in Heidenheim gewonnen. Trotz einer sehr starken ersten Spielhälfte musste sich die Mannschaft von Trainer Thomas Stamm bis in die Nachspielzeit gedulden, als Lars Gindorf den verdienten 2:1-Siegtreffer köpfte.

 

Einen Spielbericht gibt es hier.

 

 

Sa., 07.03.2020, 14 Uhr, 21. Spieltag, Bundesliga Süd/Südwest:

SV Wehen Wiesbaden U17 – SC Freiburg U17 2:1 (0:0)

 

Am 21.Spieltag der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest verlor die U17 des SC Freiburg mit 2:1 gegen den SV Wehen Wiesbaden.

 

Die U17 des SC Freiburg startete sehr gut in die Partie und war ab der ersten Sekunde bereit alles zu geben. Der Sport-Club konnte gut Druck ausüben und kam so zu guten Balleroberungen. Klare Torchancen gab es auf beiden Seiten nur wenige. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

 

Auch in der zweiten Hälfte übte der Sport-Club sehr viel Druck auf Wiesbaden aus und drängte auf das 0:1, fing sich jedoch durch einen schnellen Gegenangriff der Wiesbadener das 1:0 (63. David Toprak). Der Sport-Club blieb dran und erzielte verdient den Ausgleich zum 1:1 (74. Leon Bross).
Der SC Freiburg wollte nun den Sieg und spielte weiter mutig nach vorne. In der 78. Minute waren es dann wieder die Wiesbadener, die durch einen Konter das 2:1 durch Philipp Velosa erzielen konnten, was gleichzeitig auch der Endstand war.

 

Die Freiburger Jungs werden alles daran setzen im nächsten Spiel drei Punkte zu holen, wenn es zuhause gegen die TSG aus Hoffenheim geht.

 

Geschrieben von unseren Fußballschülern Marius Kaiser & Neo Oehler

 


Sa., 07.03.2020, 13 Uhr, 18. Spieltag, B-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg:

Offenburger FV U17 – SC Freiburg U16 2:3

 

Am 18. Spieltag der ENBW Oberliga empfing die U17 vom Offenburger FV die U16 vom SC Freiburg.

 

Im Hinspiel zwischen dem SC Freiburg und dem Offenburger FV trennten sich die beiden Mannchaften mit einem 2:2. Wie schon im Hinspiel war der SC Freiburg die spielbestimmende Mannschaft in der Anfangsphase und legte schon in der 3. Minute mit dem 1:0 vor. Beide Mannschaften hatten Chancen,  gingen aber mit dem Spielstand 1:0 in die Halbzeitpause. Wenige Minuten nachdem die zweite Hälfte angepfiffen wurde, glichen die Offenburger in der 48. Minute aus und machten das 1:1. Beide Mannschaften kreierten Chanchen und  wollten danach in Führung gehen. In der 71. Minute erzielte der Offenburger FV dann das 2:1. Doch die Freiburger gaben nicht auf, drängten auf den Ausgleich und machten das Tor eine Minute später in der 72. Minute. Zum Schluss kämpften beide Mannschaften um den Siegtreffer. In der 78. Minute, kurz vor Schluss, traf der SC Freiburg zum 3:2 und brachte den Spielstand über die Zeit.

 

Nächste Woche empfängt die U16 des SC Freiburg, die U17 vom FC Astoria Walldorf

 

Geschrieben von unserem Fußballschüler Louis Schmidt

 

 


Sa., 07.03.2020, 14 Uhr, 13. Spieltag, B-Juniorinnen Bundesliga Süd

SC Freiburg U17 – TSG Hoffenheim U17 1:2 (0:0)

 

Im Baden-Derby unterliegen die U17 Juniorinnen des SC Freiburg der TSG Hoffenheim.

 

Das Spiel startete sehr hektisch auf beiden Seiten. Der TSG gelang es dabei als erstes, Ruhe ins Spiel zu bringen. Kleine Unaufmerksamkeiten im Anlaufverhalten nutzen die Hoffenheimerinnen mit langen Diagonalbällen hinter die Abwehrkette. Diese wurden scharf vor das Freiburger Tor geschlagen. Jedoch konnten sämtliche Bälle gut geklärt werden. Auf Seiten der Freiburgerinnen fehlte die nötige Durchschlagkraft, um im Spiel Zugriff zu bekommen. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeitpause.

 

Nach Wiederanpfiff kam die TSG mit mehr Leidenschaft aus der Kabine und konnte so bereits in der 44. Minute den Führungstreffer erzielen. In der 47. Minute erkämpfte sich Anna Linsler den Ball am gegnerischen Sechzehner und hatte den Ausgleich auf dem Fuß, übersah aber die besser platzierte Jonna Brengel im Zentrum. Eine TSG Innenverteidigerin konnte in der 50. Minute ungestört bis zur Mittellinie vorrücken, woraus der 0:2 Rückstand resultierte. In der nächsten Aktion schaltete Jonna Brengel schnell und fing den Querpass der Innenverteidigung ab. Jedoch traf sie nur das Aluminium. Erst in der 77. Minute schaffte es Julia Landenberger den Anschlusstreffer zu erzielen. Für mehr sollte es heute nicht reichen.

 

 

Weitere Spiele:

Sa., 07.03.2020, 14 Uhr, 20. Spieltag C-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg:

FSV Waiblingen U14 – SC Freiburg U14 9:0 (4:0)

 


So., 08.03.2020, 11 Uhr, 13. Spieltag, D-Junioren Bezirksliga

FT 1844 Freiburg U12 – SC Freiburg U12