Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Last-Minute-Erfolg der U19 in Fürth

Die U19 des Sport-Club hat am 10. Spieltag der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest mit 2:1 bei der SpVgg Greuther Fürth gewonnen. Kevin Schade (39.) egalisierte die frühe Führung der Hausherren, Emilio Kehrer traf in der Nachspielzeit vom Punkt für den Auswärtsdreier.

 

„Wir haben heute verdient gewonnen. Auch wenn gerade die erste Halbzeit heute nicht gut war, so hat mir doch die Art und Weise gefallen, wie die Mannschaft im zweiten Durchgang gearbeitet hat", sagte Thomas Stamm nach der Partie seiner A-Junioren bei Greuther Fürth. Dabei musste der SC-Coach lange auf das erlösende Siegtor gegen den Tabellenvorletzten aus Franken warten. Erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit nahm sich der soeben im Strafraum gefoulte Emilio Kehrer den Ball und verwandelte zum 2:1-Endstand für den Sport-Club.

 

Der späte Treffer war tatsächlich der verdiente Lohn für eine ordentliche Leistungssteigerung nach eher mauen ersten 45 Minuten. Allein Kevin Schade hatte nun gleich dreimal beste Gelegenheiten die Führung für die Gäste aus dem Breisgau zu erzielen, scheiterte jedoch ein ums andere Mal am Fürther-Schlussmann Janik Engelhard. Engelhard war es auch, der einen Schuss des im ersten Durchgang eingewechselten Robin Hinrichs mit den Fingerspitzen an die Latte lenken konnte. So dauerte es bis in die Nachspielzeit bis Kehrer den erlösenden Treffer erzielte.

 

Dabei sah es ganz zu Beginn der Partie richtig gut aus, was die Mannschaft des Trainerteams um Stamm und Ewald Beskid auf den Platz brachten. Die ersten fünf, sechs Minuten präsentierten sich die Breisgauer auf dem fremden Platz sehr wach und spielten mutig nach vorne. Gleich zwei Chancen hatten die Beobachter dieser Anfangsphase auf dem Zettel stehen. Zunächst verpasste es der Sport-Club eine gute Kontergelegenheit in Zählbares umzumünzen, wenig später verpasste Schade knapp.


Eine zähe erste Halbzeit und ein später, aber verdienter Siegtreffer


„Wir waren dann einen Augenblick nicht achtsam genug", sagte Stamm über die 9. Minute. „Wir wussten das Fürth vor allem über das Umschaltspiel kommt, dann stimmte aber für einen Moment die Absicherung nicht." Jannis Sauer nutzte den Raum den er hinter der Freiburger Kette fand und blieb im Eins-gegen-Eins gegen SC-Keeper Noah Atubolu Sieger. Mit der ersten Chance hatten die Kleeblätter auf 1:0 gestellt. In der Folge entwickelte sich dann ein zähes Spiel. Der Sport-Club hatte viel Ballbesitz, kam auch zu einigen Halbchancen, die nötige Zielstrebigkeit ließ die Mannschaft aber zunächst vermissen.

 

Und doch gelang den Breisgauern noch vor der Halbzeit der Ausgleich. Zwar fehlten im Spiel mit dem Ball ein wenig die Ideen, aber manchmal braucht es gar nicht mehr als einen schönen langen Ball und einen Stürmer, der die Nase hat, zu erahnen, wo das Ding dann wieder runterfällt. So passierte es in der 39. Minute als Schade am schnellsten schaltete und alleine gegen Kleeblatt-Schlussmann Engelhard zum 1:1 einschieben konnte.

 

„Wir hätten das heute vielleicht ein wenig klarer gestalten müssen", sagte Stamm über das lange Warten auf den Siegtreffer. Und doch war der Trainer nicht unzufrieden. Mit dem Auswärtsdreier hält seine Mannschaft Anschluss an die Tabellenspitze und kann somit mit Selbstvertrauen auf die kommende Aufgabe schauen. Am nächsten Samstag reist der Sport-Club zum Tabellendritten nach Stuttgart. Nach den knappen Niederlagen gegen Mainz und Bayern möchten die A-Junioren in Schwaben mal wieder ein Topteam schlagen. Anpfiff ist um 11 Uhr.

 

Jonas Wegerer

01.11.-03.11.2019

10. Spieltag

alle Spieltage anzeigen
BegegnungTagZeitErgebnis
TSG 1899 Hoffenheim – Karlsruher SCFr, 1.11.1911:0011:006:0
1. FSV Mainz 05 – FC AugsburgSa, 2.11.1911:0011:002:0
SpVgg Greuther Fürth – SC FreiburgSa, 2.11.1911:0011:001:2
FC Bayern München – FC Ingolstadt 04Sa, 2.11.1911:0011:004:0
1. FC Heidenheim 1846 – Eintracht FrankfurtSa, 2.11.1911:0011:002:2
SSV Ulm 1846 Fußball – Kickers Offenbach U19So, 3.11.1912:0012:002:0
1. FC Kaiserslautern U19 – VfB StuttgartSo, 3.11.1913:0013:002:3
Position Pl. Team Spiele Sp. +/- S U N Tore Punkte Pkt.
1. 1. FSV Mainz 05 10 16 7 3 0 24:8 24
2. FC Bayern München 10 19 7 2 1 30:11 23
3. VfB Stuttgart 10 12 7 2 1 25:13 23
4. TSG 1899 Hoffenheim 10 13 6 3 1 22:9 21
5. SC Freiburg 10 8 6 2 2 19:11 20
6. Eintracht Frankfurt 10 4 3 4 3 23:19 13
7. 1. FC Heidenheim 1846 10 0 3 4 3 16:16 13
8. FC Ingolstadt 04 10 -4 3 3 4 10:14 12
9. Karlsruher SC 10 -10 3 2 5 10:20 11
10. 1. FC Kaiserslautern U19 10 -6 3 1 6 12:18 10
11. Kickers Offenbach U19 10 -12 2 2 6 10:22 8
12. FC Augsburg 10 -10 2 1 7 14:24 7
13. SSV Ulm 1846 Fußball 10 -17 1 2 7 5:22 5
14. SpVgg Greuther Fürth 10 -13 0 3 7 10:23 3