Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

U19 gewinnt 3:0 in Ulm

Die U19 des Sport-Club hat am 8. Spieltag der Bundesliga Süd/Südwest mit 3:0 (1:0) beim SSV Ulm 1846 gewonnen. Falko Michel traf per Strafstoß zur Pausenführung, im zweiten Durchgang sorgten dann Tan-Kenneth Schmidt und der eingewechselte Emilio Kehrer für den Endstand.

 

Nach zwei Wochen Pause vom regulären Spielbetrieb ging es für die A-Junioren des Sport-Club an diesem Sonntag wieder um Punkte in der Bundesliga Süd/Südwest. Die Mannschaft von Thomas Stamm und Ewald Beskid reiste bei schönstem Herbstwetter vom Breisgau an die Grenze zu Bayern, wo das Tabellenschlusslicht SSV Ulm 1846 wartete. Schon vor der Partie wussten die Verantwortlichen bei den A-Junioren des Sport-Club, das dies keine leichte Angelegenheit werden würde - und sie hatten Recht.


Die Zuschauer in der Ulmer Stadionstraße sahen zunächst eine eher zähe Partie, in der der Sport-Club bemüht war, sich erst einmal aber wenig Zwingendes erspielen konnte. „Ulm hat eine gute Energie, das haben wir gewusst. Sie haben von Beginn an gut verteidigt", sagte Stamm über die Anfangsphase, in der seine Mannschaft zwar viel Ballbesitz vorweisen konnte, in der letzten Linie jedoch zu unsauber agierte. Die Hausherren versuchten ihrerseits Nadelstiche zu setzten und durch Umschaltaktionen oder Standards gefährlich zu werden. Die beste Gelegenheit des SSV konnte Noah Atubolu im SC-Tor jedoch entschärfen.

 

Auf der Gegenseite waren die Breisgauer nach etwa einer halben Stunde zum ersten Mal richtig nah dran am Führungstreffer. Nach einem schönen Angiff über die linke Seite und einer präzisen Hereingabe von Kimberly Ezekwem jagte Kevin Schade den Ball vom kurzen Pfosten an die Unterkante der Latte, von wo er zurück ins Feld prallte. Kurz bevor Schiedsrichter Florian Ziegler jedoch zur Pause in Richtung Kabinen zeigen konnte, musste er auf den Punkt im Ulmer Strafraum zeigen. Nach schönen Spielaufbau von Atubolu auf Noah Weißhaupt, leitete dieser den Ball weiter zum startenden Schade, der kurz hinter der Strafraumgrenze gefoult wurde. Falko Michel nahm sich den Ball und traf in der 45. Minute zum 1:0-Pausenstand aus Freiburger Sicht.

 

Schmidt und Kehrer treffen, am Samstag kommen die Bayern

 

„Der Treffer vor der Pause hat uns natürlich geholfen, der Zeitpunkt war günstig", sagte Stamm nach der Partie. „Ulm musste nun etwas mehr nach vorne machen, für uns gab es nun vermehrt Räume." Doch es war zunächst eine Standardsituation, die die Führung für den Sport-Club auszubauen half. Nach einem Eckball in der 59. Minute traf Verteidiger Tan-Kenneth Schmidt zum 2:0. In der Folge hatten gleich mehrere SC-Spieler den dritten Treffer auf dem Fuß. Weißhaupt und Guillaume Furrer kamen mit guten Gelgenheiten der entgültigen Entscheidung am nächsten.

 

Diese war dann aber dem kurz zuvor eingewechselten Emilio Kehrer vorbehalten, der nach einem schönen Zuspiel von Weißhaupt den Ball gut verarbeitete und aus der Drehung sehenswert zum Torerfolg kam (76.). 3:0 für den Sport-Club. Der Deckel war nun drauf, auch wenn Nicolas Keckeisen, Lars Gindorf und Furrer es in den Schlussminuten verpassten noch einen oder gar zwei weitere Treffer draufzulegen. Mit einem Dreier im Gepäck ging es zurück in den Breisgau.


„Es war ein verdienter Sieg", sagte Stamm, dessen Mannschaft sich damit im Spitzenquartett der Staffel Süd/Südwest halten kann. Als Tabellenvierter empfängt die U19 am kommenden Samstag den punktgleichen Tabellenzweiten FC Bayern München. Anpfiff im Möslestadion ist um 11 Uhr. Und es ist alles angerichtet für ein wirkliches Spitzenspiel.

 

Jonas Wegerer

 

19.10.-20.10.2019

8. Spieltag

alle Spieltage anzeigen
BegegnungTagZeitErgebnis
1. FSV Mainz 05 – Eintracht FrankfurtSa, 19.10.1911:0011:003:1
FC Augsburg – VfB StuttgartSa, 19.10.1913:0013:000:3
1. FC Heidenheim 1846 – FC Ingolstadt 04Sa, 19.10.1913:0013:001:1
FC Bayern München – SpVgg Greuther FürthSa, 19.10.1913:0013:004:0
TSG 1899 Hoffenheim – Kickers Offenbach U19Sa, 19.10.1913:3013:303:1
SSV Ulm 1846 Fußball – SC FreiburgSo, 20.10.1911:0011:000:3
1. FC Kaiserslautern U19 – Karlsruher SCSo, 20.10.1913:0013:000:2
Position Pl. Team Spiele Sp. +/- S U N Tore Punkte Pkt.
1. 1. FSV Mainz 05 8 11 5 3 0 19:8 18
2. FC Bayern München 8 14 5 2 1 23:9 17
3. VfB Stuttgart 8 8 5 2 1 18:10 17
4. SC Freiburg 8 8 5 2 1 15:7 17
5. TSG 1899 Hoffenheim 8 5 4 3 1 14:9 15
6. Eintracht Frankfurt 8 6 3 3 2 21:15 12
7. Karlsruher SC 8 -1 3 2 3 10:11 11
8. 1. FC Kaiserslautern U19 8 -3 3 1 4 10:13 10
9. FC Ingolstadt 04 8 -1 2 3 3 9:10 9
10. 1. FC Heidenheim 1846 8 -3 2 3 3 11:14 9
11. Kickers Offenbach U19 8 -7 2 2 4 10:17 8
12. FC Augsburg 8 -10 1 1 6 12:22 4
13. SpVgg Greuther Fürth 8 -9 0 3 5 8:17 3
14. SSV Ulm 1846 Fußball 8 -18 0 2 6 3:21 2