Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Remis im badischen Derby

In der Schlussphase den Dreier verpasst

Am 2. Spieltag der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest hat der Sport-Club erneut unentschieden gespielt. Das badische Derby beim Karlsruher SC endete 1:1 (0:0). Emilio Kehrer traf in der 81. Minute zum Ausgleich für die Südbadener.

 

Es mutete fast ein wenig skurril an, als Schiedsrichter Hemrich in der 89. Minute Sven Kronemayer die gelb-rote Karte zeigte. Platzverweise sind in einem Derby ja keine Seltenheit, aber dass sich beide Teams recht ratlos anschauen, warum denn da jetzt einer vom Platz muss, kommt eher selten vor. Noah Atubolu wollte gerade einen Abstoß schnell ausführen, als der Karlsruher Angreifer am Freiburger Schlussmann vorbeilief, und dafür den doch recht kleinlichen Platzverweis kassierte.

 

Ein wenig ratlos blickten auch die Kicker des Sport-Club nach dem Schlusspfiff, hatten sie doch gerade in den letzten Momenten einer insgesamt ausgeglichenen Partie die besten Gelegenheiten verpasst, hier den ersten Dreier der noch jungen Saison zu holen. Zunächst war es Emilio Kehrer, der zehn Minuten zuvor, nach einem schönen Angriff über die rechte Seite sehenswert per Seitfallzieher zum 1:1-Ausgleich getroffen hatte, der den Siegtreffer auf dem Fuß hatte. Er verzog jedoch aus acht Metern. Und quasi mit dem Schlusspfiff verpasste der ebenfalls eingewechselte Maximilian Meier per Kopfball die späte Entscheidung.

 

„Am Schluss tut es dann ein bißchen weh, dass wir nicht mit dem Dreier nach Hause fahren können", sagte Trainer Thomas Stamm nach der Partie. „Auch wenn das Unentschieden, wenn man den gesamten Spielverlauf betrachtet, natürlich in Ordnung geht."


Im Ganzen ein gerechtes Unentschieden

 

Das badische Derby in der Bundesliga Süd/Südwest gestaltete sich ähnlich, wie der Saisonstart vergangene Woche gegen Eintracht Frankfurt. Klare, spielerisch gute Phasen wechselten sich mit durchwachsenen Minuten ab. Dass die erste Halbzeit torlos blieb, war durchaus folgerichtig. Beide Teams hatten sich zwar Chancen herausgespielt, aber so richtig zwingend wurde es vor keinem der beiden Tore. Das änderte sich im zweiten Durchgang als Dejan Galjen in der 56. Minute nach präziser Flanke per Kopfball zur Führung für die Hausherren traf.

 

„Wir hatten heute in einigen Phasen des Spiels nicht die Kontrolle und Sicherheit mit Ball, die wir uns wünschen", fasste Stamm das zweite Saisonspiel zusammen. "Daran werden wir weiter arbeiten, dass bei einer so jungen und neu zusammengestellten Mannschaft nicht gleich alles greift, ist ganz normal."

 

Die A-Junioren aus dem Breisgau ließen sich durch den Führungstreffer der Nordbadener allerdings nicht aus dem Spiel bringen, und erzielten in der 81. Minute den verdienten Ausgleich durch Kehrer. Dann folgte die Schlussphase, in der die Südbadener die nötige Effizienz vermissen ließ. Stabiler über die gesamten 90 Minuten, und effizienter vor dem Tor zu sein, das ist es, was sich SC-Coach Stamm von seinem Team für die bevorstehende englische Woche wünscht. Am Mittwoch um 11 Uhr trifft die U19 zu Hause im Möslestadion auf den FC Augsburg, am Sonntag ist das Team dann zu Gast beim 1. FC Kaiserslautern.

 

Jonas Wegerer

 

17.08.-17.08.2019

2. Spieltag

alle Spieltage anzeigen
BegegnungTagZeitErgebnis
1. FC Kaiserslautern U19 – FC Bayern MünchenSa, 17.08.1911:0011:000:4
1. FSV Mainz 05 – SSV Ulm 1846 FußballSa, 17.08.1911:0011:002:0
Eintracht Frankfurt – FC Ingolstadt 04Sa, 17.08.1911:0011:001:1
TSG 1899 Hoffenheim – 1. FC Heidenheim 1846Sa, 17.08.1913:0013:002:1
Karlsruher SC – SC FreiburgSa, 17.08.1913:0013:001:1
FC Augsburg – SpVgg Greuther FürthSa, 17.08.1913:0013:004:2
Kickers Offenbach U19 – VfB StuttgartSa, 17.08.1915:0015:001:2
Position Pl. Team Spiele Sp. +/- S U N Tore Punkte Pkt.
1. 1. FSV Mainz 05 2 6 2 0 0 8:2 6
2. FC Bayern München 2 5 2 0 0 7:2 6
3. TSG 1899 Hoffenheim 2 1 1 1 0 4:3 4
4. VfB Stuttgart 2 1 1 1 0 4:3 4
5. FC Augsburg 2 1 1 0 1 6:5 3
6. 1. FC Kaiserslautern U19 2 1 1 0 1 5:4 3
7. Kickers Offenbach U19 2 0 1 0 1 2:2 3
8. Eintracht Frankfurt 2 0 0 2 0 3:3 2
9. SC Freiburg 2 0 0 2 0 3:3 2
10. Karlsruher SC 2 0 0 2 0 1:1 2
11. FC Ingolstadt 04 2 -1 0 1 1 1:2 1
12. SpVgg Greuther Fürth 2 -2 0 1 1 2:4 1
13. 1. FC Heidenheim 1846 2 -5 0 0 2 3:8 0
14. SSV Ulm 1846 Fußball 2 -7 0 0 2 0:7 0